Bankbücher


Ziel des Bankbücherprojekts ist es, das Gewicht der Schultaschen zu verringern. Die Bankbücher verbleiben in der Schule und können im Unterricht genutzt werden. Zuhause nutzen die Schüler ihre regulären Bücher für Hausaufgaben und zum Lernen.

Finanziert wird dies durch eine Leihgebühr von 10,00 € pro Schüler, fällig im November.

Aktuellste und gleiche Software für alle


Dank eines über die FWU neu geschlossenen Rahmenvertrages mit Microsoft wird die gesamte Schule / Schulgemeinschaft in Zukunft mit der jeweils aktuellsten Version von Microsoft Office Professional Plus arbeiten. Darüber hinaus kann überaus preisgünstig (35 Cent/Monat Unkostenbeitrag) jedem Schüler eine Microsoft Office Professional Plus Version für schulische und private Nutzung zuhause zur Verfügung gestellt werden. Diese Lizenz berechtigt zu fünf Installationen auf verschiedenen privaten PCs/Macs, sowie Tablets und Smartphones. Es wird sowohl Windows (ab Windows 7) als auch Mac (Mac OS bzw. iOS) unterstützt.

Organizer


Der Organizer ist verpflichtend für alle statt eines Hausaufgabenheftes. Er unterstützt bei der Arbeitsplanung, Zeiteinteilung und Arbeitskontrolle und dient dem zielorientierten Lernen. Zudem wird die Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule unterstützt. Außerdem gewöhnen sich die Schüler an das Führen eines Terminkalenders. Er beinhaltet die struktuierten Bausteine zur Methodenkompetenz für die Jgst. 5 - 8. Alljährlich findet ein Wettbewerb statt, durch den das das Layout des Deckblattes entschieden wird.

Pack ma's


Das Präventionskonzept „Pack ma’s“ wurde vom Polizeipräsidium München entwickelt und hat zum Ziel, anhand von verschiedenen Spielen, Szenen und deren Nachbesprechung, Gewalthandlungen und unsoziales Verhalten zu verhindern und stattdessen deeskalierende Strategien und sinnvolles Verhalten in Konfliktsituationen zu fördern.  

Wir führen in jeder Klasse der 7. Jahrgangsstufe an zwei aufeinander folgenden Tagen die Schulung „Pack ma’s – für eine Schule ohne Gewalt“ durch.

Anti-Mobbing


Hilfe, mein Kind wird gemobbt!

Mobbing bedeutet, wiederholt und regelmäßig andere Menschen zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen, beispielsweise in der Schule oder im Internet (Cyber-Mobbing). Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen, Hänseleien, Gewaltandrohung oder soziale Isolation.

An der Realschule Unterpfaffenhofen ist es uns sehr wichtig, dass alle respektvoll miteinander umgehen. Leider ist dies nicht immer der Fall. In solchen Fällen ist Frau Schardt die Ansprechpartnerin.

Was können Erziehungsberechtigte tun, wenn mein Kind gemobbt wird?

Download
Anti_Mobbing.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.5 KB

Lesereise


Ziel der Lesereise ist die Förderung des Lesens und des Textverständnisses. Dies ist eine gesamtschulische Aufgabe, die nicht nur im Fach Deutsch geleistet werden kann. Daher wird in den Jahrgangsstufen 5 - 7 das Projekt durchgeführt.

Jede Woche wird rotierend eine Stunde für die "Lesereise" festgelegt, in der die jeweilige Klasse mit ihrer Lehrkraft in dem ausgewählten Buch weiterliest.